Sprungmarken

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Institut für Entwicklung und Erfoschung des Mathematikunterrichts

Nebeninhalt

Veranstaltungen

21.04.2018: PIKAS-Bundestagung 2018 in Hamburg

Die Anmeldungen für die PIKAS-Bundestagung 2018 haben begonnen.

14.03.2018: "Mathe inklusiv mit Pikas" - Tagung 2018, ab 10:30 Uhr

Die Anmeldungen für die „Mathe inklusiv mit PIKAS“ - Tagung 2018 haben begonnen.

Ort: TU Dortmund (Campus Nord), Seminarraumgebäude 1 (SRG 1)



Links

Zur Kolloquiumsübersicht



Newsletter

Die Anmeldung des Newsletter geht über die Newsletter-Anmelde-Seite.


Aktuelle Meldungen des Instituts für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts



PIKAS-Bundestagung 2018 in Hamburg

Die diesjährige PIKAS-Bundestagung wird am 21.04.2018 in Kooperation mit dem Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) stattfinden. Dort können Sie erneut interessante Vorträge und Workshops besuchen, in denen unterrichtspraktische Anregungen zur Arbeit mit PIKAS gegeben werden. Wir laden Sie herzlichst zu dieser Tagung ein, und möchten daran erinnern, dass die Tagung sich primär an Fachleitungen, Lehrerausbildende, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Primarstufe sowie PriMa-Moderatorinnen und -Moderatoren richtet. Sie können sich ab sofort zur Bundestagung anmelden.

  • Weitere Informationen sowie Hinweise zu den Anmeldeformalitäten finden Sie hier.


„Mathe inklusiv mit PIKAS“ - Tagung 2018

Auf unserer zweiten „Mathe inklusiv mit PIKAS – Multiplikatorentagung“ am 14. März 2018 in Dortmund wollen wir wieder konkrete Einblicke in die erarbeiteten Konzeptionen und Materialien geben – speziell für Fachleitungen, Lehrerausbildende, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Primarstufe. Dabei möchten wir auch ableiten, wie diese Konzeptionen und Inhalte in die Aus- und Fortbildung von Lehrpersonen integriert werden können. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.



Kolloqiumsvortrag no. 8 am 1. Februar 2018

Thema: Researching the discourses of university mathematics: The potentialities and challenges of the commognitive approach
Vortragende: Prof. Dr. Elena Nardi, University of East Anglia (NO)



Kolloqiumsvortrag no. 7 am 25. Januar 2018

Thema: Mathematikdidaktische Traditionen in Europa – Gibt es strukturelle Gemeinsamkeiten?
Vortragender: Prof. Dr. Werner Blum, Universität Kassel



Kolloqiumsvortrag no. 6 am 18. Januar 2018

Thema: Nomisches mathematisches Erklären-warum in Problembearbeitungsprozessen von Lernenden
Vortragende: Frau Prof. Dr. Eva Müller-Hill, Universität Rostock



Kolloqiumsvortrag no. 5 am 11. Januar 2018

Thema: Orientierung am Zahlenstrahl – Strategien und Verständnis
Vortragender: Herr Dr. Axel Schulz, Universität Bielefeld



Kolloqiumsvortrag no. 4 am 07. Dezember 2017

Thema: Rechenschwache Schülerinnen und Schüler erfassen und fördern
Vortragende: Frau Lis Reusser, Pädagogische Hochschule Bern (CH)



Mathematikdidaktisches Festkolloquium anlässlich der Verabschiedung von Heinz Laakmann am 30. November 2017

Thema: Vom Mehrwert des Rechnereinsatzes & anderen Werten
Vortragende: Prof. Dr. Bärbel Barzel, Universität Duisburg-Essen



Abholen von Leistungsnachweise

Aufgrund endender Aufbewahrungsfristen werden demnächst einige Leistungsnachweise entsorgt. Wir möchten Sie daher bitten, im Sekretariat (Raum 430a) nachzufragen, ob noch Leistungsnachweise von Ihnen vorhanden sind. Das Abholen der Scheine aus zurückliegenden und aktuellen Semestern dient zu Ihrer Sicherheit.


Fachtagung »Mathe für alle« am 23. September 2017

Die Fachtagung »Mathe für alle« wird in diesem Jahr am 23. September 2017 stattfinden. Nähere Informationen zur Anmeldung und zum Programm erhalten Sie auf der Internetseite zur Fachtagung.



Dortmunder Mathetag für die Grundschule (DoMathG) 2017 am 16. September 2017

Am 16. September 2017 findet zum dritten Mal der Dortmunder Mathetag für die Grundschule - kurz DoMathG - an der TU Dortmund statt. Es werden vielfältige Themen des Mathematikunterrichts in der Grundschule, der mathematischen Förderung von Kindern mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und Unterstützungsbedürfnissen sowie auch des inklusiven Mathematikunterrichts in der Grundschule angesprochen. Nähere Information zum Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite der Fachtagung.



Dr. Kirsten Erath erhält Förderpreis der GDM

Dr. Kirstin Erath wurde mit dem Förderpreis der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik geehrt.



Das Zahlenbuch ist Schulbuch des Jahres 2017

Das Georg-Eckert-Institut, Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, hat auf der Leipziger Buchmesse gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb den Preis »Schulbuch des Jahres 2017« der Kategorie Mathematik an »Das Zahlenbuch« vergeben. Die Jury des Georg-Eckert-Instituts würdigt mit dem Preis Bildungsmedien, die in besonderem Maße die Anforderungen an ein zeitgemäßes Lehrwerk erfüllen, Mut zu inhaltlichen, didaktisch- methodischen sowie gestalterischen Innovationen zeigen und die Herausforderungen des kompetenzorientierten Lehrens und Lernens aufnehmen. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft der Präsidentin der Kultusministerkonferenz. Das Zahlenbuch wurde von Prof. em. Dr. Gerhard Müller und Prof. em. Dr. Dr. h.c. Erich Wittmann (TU Dortmund) entwickelt und 1994 erstmals veröffentlicht. Es hat in den letzten Jahren die Entwicklung und Erforschung von Aufgabenstellungen für den Mathematikunterricht zu großen Teilen geprägt. Gemeinsam mit den Herausgebern Prof. Dr. Marcus Nührenbörger (TU Dortmund) und Prof. Dr. Ralph Schwarzkopf (Uni Oldenburg) und den Autorinnen Melanie Bischoff, Dr. Daniela Götze und Birgit Heß erscheint in diesem Jahr eine neue Ausgabe, die in besonderer Weise die gegenwärtigen Anforderungen an einen fachlich substantiellen und zugleich differenziert zu gestaltenden (inklusiven) Mathematikunterricht berücksichtigt. "Das Zahlenbuch bietet Schulanfänger/-innen einen hervorragend strukturierten Einstieg in die Mathematik und unterstützt mit klugen Übungen zum Zerlegen von Zahlen den Aufbau eines tragfähigen Zahlenverständnisses", urteilte die Jury bei der feierlichen Preisübergabe an die Herausgeber der aktuellen Überarbeitung, Prof. Dr. Nührenbörger und Prof. Dr. Schwarzkopf.



Änderungen im Lehrerausbildungsgesetz: Stand 2016

Die Änderungen im Lehrerausbildungsgesetz und in der Lehramtszugangsverordnung, die in diesem Jahr beschlossen wurden, haben Auswirkungen auf die Inhalte und den Aufbau des Lehramtsstudiums.





Newsarchiv

Ältere Meldungen des Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts finden Sie in unserem Newsarchiv: