Höhere Mathematik I (P/MP/ET/IT/I-I) - WS 2014/15
Prof. Dr. Karl Friedrich Siburg (P/MP)
Dr. Jörg Horst (ET/IT/I-I)

Infos Stand: 22.10.2015 13:43:47

Termine und Links

Übungen

Anmeldungen zu den Übungen sind beendet. Für verspätete Anmeldungen bitte eine Email an joerg.horst(at)math.uni-dortmund.de senden.

Weitere Informationen sind hier
1. Die Übungen beginnen ab Montag, den 20.10.2014.
2. Wer aus Termingründen nicht zu der zugeteilten Gruppe gehen kann, darf eine andere Gruppe besuchen, falls dort noch Platz ist.
3. Trotzdem bekommt man die abgegebenen Aufgaben nur bei der Übungsleitung zurück, zu der man ursprünglich eingeteilt worden ist.

Weitere Informationen sind hier

Hausaufgaben:

1. Es gibt jede Woche ein Übungsblatt mit verschiedenen Aufgaben. Jedes Übungsblatt enthält Aufgaben, die mit einem * versehen sind.
2. Die Präsenzaufgaben für die Übungsgruppen sind natürlich nicht abzugeben.
3. Nur die *-Aufgaben zählen für die Studienleistung (vgl. Klausurzulassung unten).
4. Es werden nur Einzelabgaben akzeptiert.
5. Falls jemand weitere Aufgaben bearbeitet und abgibt, werden auch diese korrigiert.
6. Es gibt Lösungshinweise zu allen Aufgaben. Diese werden zeitnah auf die Homepage gestellt.



Vorlesung

Geben Sie hier das Passwort "hm" an.

Geben Sie hier das Passwort "hm" an.

Geben Sie hier das Passwort "hm" an.


Klausuren

Die Modulprüfung besteht aus einer Klausur im Umfang von 90 Minuten. Der Anmeldezeitraum für die Klausur am Donnerstag, den 12.02.2015 endet am Montag, den 02.02.2015. Der Anmeldezeitraum für die Klausur am Montag, den 23.03.2015 endet am Montag, den 16.03.2015.

Zulassungsvoraussetzungen/Studienleistung:

1. Zulassungsvoraussetzung ist die Studienleistung.
2. Die Studienleistung besteht aus dem Erreichen von mindestens 50% der Punkte der Pflichtaufgaben (diese werden auf den Übungszetteln mit einem * versehen werden) der Übungsblätter.
3. Früher erbrachte Studienleistungen zur HM I werden anerkannt und brauchen nicht erneut erbracht zu werden. Für den Nachweis der bereits erbrachten Studienleistung ist man selbst verantwortlich. Ein Nachweis der erbrachten Studienleistung ist beim damaligen Dozenten bestätigen zu lassen.
4. Die Gesamtanzahl der Punkte der *-Aufgaben beträgt pro Zettel immer 10 Punkte.
5. Es werden die Übungszettel 1 - 10 (inklusive) bewertet. Die Probeklausur geht nicht in die Gesamtwertung ein; man kann aber durch Aufgabe 1 * der Probeklausur 5 Punkte erreichen. Es sind also insgesamt 105 Punkte zu erreichen, wobei man 50 Punkte für die Studienleistung erreichen muss.

Klausurhilfsmittel:

1. Zugelassenes Hilfsmittel bei der Klausur ist ausschließlich ein eigenhändig beschriebenes (handelsübliches) A5-Heft mit 32 Seiten (entsprechend 16 Blättern). (Es wird empfohlen, dieses Heft parallel zur Vorlesung zu erstellen.)
2. Elektronische Hilfmittel, insbesondere Taschenrechner, sind nicht zugelassen. Eingeschaltete Handys zählen als Täuschungsversuch.

Bei der Klausur sind mitzubringen:

  • Schreibzeug, blau oder schwarz, nicht rot, kein Bleistift
  • amtlicher Lichtbildausweis mit Bild (Pass, Personalausweis, Führerschein) . Ein Studentenausweis reicht nicht aus.

Aktuelle Sitzplatzeinteilung zur Klausur 1 am 12.02.2015 (Stand: 09.02.2015, 21:32 Uhr)

Hier finden Sie die aktuelle Sitzplatzeinteilung mit Hörsaal zur Klausur am 12.02.2015 sortiert nach Matrikelnummern.
Geben Sie hier das Passwort "hm" an.

1. Klausurbeginn: 12.30 Uhr. Einlass ab ca. 12.10 Uhr
2. Die Klausur findet in folgenden Hörsälen statt: SRG1 / HS1, HG II / HS 1, HG II / HS 3, HG II / HS 5, HG II / HS 6.

Klausurergebnisse der Klausur 1 vom 12.02.2015 (Stand: 16.02.2015, 14:30 Uhr)

Hier finden Sie die aktuellen Ergebnisse der Klausur 1 vom 12.02.2015 sortiert nach Matrikelnummern.
Geben Sie hier das Passwort "hm" an.

1. Notenspiegel:
Punkte Note
51 - 55
1,0
47 - 50
1,3
43 - 46
1,7
40 - 42
2,0
37 - 39
2,3
34 - 36
2,7
31 - 33
3,0
28 - 30
3,3
25 - 27
3,7
22 - 24
4,0
0 - 21
n.b.


2. Es haben 234 Studierende mitgeschrieben, davon haben 133 bestanden und 101 nicht bestanden. Das entspricht einer Bestehensquote von 57 %. Von allen Klausurteilnehmern sind durchschnittlich 25 Punkte erreicht worden. Von allen Klausurteilnehmern, die bestanden haben, sind durchschnittlich 33 Punkte erreicht worden.
3. Die Klausureinsicht findet am Donnerstag, den 19.02.2015, im Raum M/E19 statt. Die Uhrzeit für P/MP Studierende lautet 14 Uhr, die Uhrzeit für ET/IT/I-I Studierende lautet 14:30 Uhr.

4. Wer zur Einsicht am Donnerstag, den 19.02.2015, verhindert ist, kann seine Klausur bei der Einsicht zur zweiten Klausur noch einsehen/zurückbekommen. Wenn man am Donnerstag, den 19.02.2015, verhindert ist, kann man mit diesem Formular jemanden bevollmächtigen, die Klausur einzusehen oder zurückzunehmen. Soll der Bevollmächtigte die Klausur mitbringen, muss zusätzlich zur Vollmacht eine Ausweiskopie vorhanden sein.

Aktuelle Sitzplatzeinteilung zur Klausur 2 am 23.03.2015 (Stand: 19.03.2015, 09:42 Uhr)

Hier finden Sie die aktuelle Sitzplatzeinteilung mit Hörsaal zur Klausur am 23.03.2015 sortiert nach Matrikelnummern.
Geben Sie hier das Passwort "hm" an.

1. Klausurbeginn: 08:00 Uhr. Einlass ab ca. 07:45 Uhr
2. Die Klausur findet in folgenden Hörsälen statt: Audimax, SRG1 / HS1.

Klausurergebnisse der Klausur 2 vom 23.03.2015 (Stand: 29.03.2015, 12:20 Uhr)

Hier finden Sie die aktuellen Ergebnisse der Klausur 2 vom 23.03.2015 sortiert nach Matrikelnummern.
Geben Sie hier das Passwort "hm" an.

1. Notenspiegel:
Punkte Note
48 - 55
1,0
44 - 47
1,3
40 - 43
1,7
36 - 39
2,0
32 - 35
2,3
28 - 31
2,7
24 - 27
3,0
20 - 23
3,3
16 - 19
3,7
10 - 15
4,0
0 - 9
n.b.


2. Es haben 138 Studierende mitgeschrieben, davon haben 68 bestanden und 70 nicht bestanden. Das entspricht einer Bestehensquote von 49 %. Von allen Klausurteilnehmern sind durchschnittlich 9 Punkte erreicht worden. Von allen Klausurteilnehmern, die bestanden haben, sind durchschnittlich 14 Punkte erreicht worden.
3. Die Klausureinsicht findet am Donnerstag, den 16.04.2015 im Raum SRG1/0.026 statt. Die Uhrzeit für P/MP Studierende lautet 14 Uhr, die Uhrzeit für ET/IT/I-I Studierende lautet 14:30 Uhr.

4. Wer zur Einsicht am Donnerstag, den 19.02.2015, verhindert war, kann seine Klausur bei der Einsicht zur zweiten Klausur noch einsehen/zurückbekommen. Wenn man am Donnerstag, den 16.04.2015, verhindert ist, kann man mit diesem Formular jemanden bevollmächtigen, die Klausur einzusehen oder zurückzunehmen. Soll der Bevollmächtigte die Klausur mitbringen, muss zusätzlich zur Vollmacht eine Ausweiskopie vorhanden sein.

Literatur:

hier ist eine Auswahl


Klausurtermine

Donnerstag, 12.02.2015, 12:30 - 14:00 Uhr
Montag, 23.03.2015, 8:00 - 9:30 Uhr



Zeiten

Vorlesung HM I (P/MP)
Prof. Dr. Karl Friedrich Siburg

  • montags,    8:30 - 10:00 Uhr, HG II, HS 1
  • dienstags, 10:15 - 11:45 Uhr, HG II, HS 1

Vorlesung HM I (ET/IT/I-I)
Dr. Jörg Horst

  • montags,    8:30 - 10:00 Uhr, SRG1, HS 1
  • dienstags, 10:15 - 11:45 Uhr, SRG1, HS 1

Übungen

  • montags, 10:15 - 11:45 Uhr
  • montags, 12:15 - 13:45 Uhr
  • montags, 14:15 - 15:45 Uhr
  • montags, 16:15 - 17:45 Uhr
  • montags, 18:00 - 19:30 Uhr
  • dienstags, 8:15 - 9:45 Uhr
  • dienstags, 12:15 - 13:45 Uhr
  • mittwochs, 8:15 - 9:45 Uhr
  • mittwochs, 10:15 - 11:45 Uhr
  • mittwochs, 12:15 - 13:45 Uhr
  • donnerstags, 8:15 - 9:45 Uhr


Links

zur HM-Hauptseite

Chat, MMB und Pinnwand sind passwortgeschützt:
Benutzer und Passwort sind jeweils "hm"
Werden Sie fit in der MMB

Die Pinnwand versteht ein wenig LaTeX. Eingaben zwischen einzelnen Dollarzeichen werden als LaTeX-Eingabe interpretiert.

Eine Latex-Befehlsanleitung für Einsteiger.

Wer sich sich wenig mit LaTeX auskennt, findet hier eine Übersicht über die Möglichkeiten des verwendeten MimeTeX- Programms.

Hier geht's zum Chat.

Der Chat versteht dieselben LaTeX-Befehle wie die Pinnwand - auf unerfindlichen Gründen muss man aber alle \ und & zweimal eingeben, also z.B. $\\frac{\\sin x}{x}$.

Der Raum "Spielwiese" ist zum Ausprobieren da, Chat-Sprechstunden (werden auf der Pinnwand angekündigt) sind im HM-Raum.


joerg.horst(at)math.uni-dortmund.de