Prof. Dr. Hans-Wolfgang Henn Prof. Dr. Hans-Wolfgang Henn


Lehrstuhl "Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe I"(WS1999/2000 bis WS2011/2012)

Aktivitäten

Seitenanfang

 

Der Mathekoffer

Was hat Mathematik mit Zahnpasta zu tun oder mit einem hüpfenden Ball? Und wie gehören Mathematik und Magie zusammen? Der Mathekoffer liefert Antworten auf diese und viele andere spannende Fragen. Die umfangreiche Materialsammlung ermöglicht Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 10, mathematische Zusammenhänge aktiv zu erforschen und so die Bedeutung der Mathematik für den Alltag zu entdecken.

Der Mathekoffer entstand nach einer Idee des Fördervereins Mathematisch-Naturwissenschaftlicher Unterricht (MNU) und wird von den Verlagen Erhard Friedrich und Ernst Klett produziert und vertrieben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) un-terstützt den Mathekoffer ebenso wie die Deutsche Telekom Stiftung, die dafür sorgt, dass die Schulen den Koffer im Jahr der Mathematik bundesweit zu einem besonders günstigen Preis erwerben können.

Verantwortlich für Inhalt und Konzeption des Koffers sind Prof. Dr. Hans-Wolfgang Henn und Andreas Büchter von der Technischen Universität Dortmund (Fachbereich Mathematik, Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts).

Sie haben pro Mathekoffer vier Themenboxen zusammengestellt: Es geht um Zahlen, Terme, Gleichungen, um räumliches Denken und ebene Figuren, Zufall und Wahrscheinlichkeit sowie funktionale Zusammenhänge. Holzquader, Spiegel und Rauten helfen geometrische Vorstellungen aufzubauen, Experimente mit dem Würfel geben eine Antwort auf die Frage, warum die „6“ manchmal so lange auf sich warten lässt. Hüpfende Bälle und eine Feder zeigen, was man mit Funktionen anfangen kann.

Neben den Materialsammlungen gibt es zu jedem Thema eine Aufgabenkartei und einen Lehrerkommentar. Darüber hinaus hält der Mathekoffer unter der Überschrift „Messen, Schätzen, Überschlagen“ Arbeitsmaterial mit herausfordernden Fragen bereit, bei denen es immer wieder um Längen, Zeiten oder Gewichte geht. Beim „Zaubern, Spielen, Knobeln“ geht es um optische Täuschungen, Geheimcodes und Zahlentricks. Die Materialien zu den einzelnen Themen sind praktisch verpackt, so dass der Koffer gleichzeitig in mehreren Klassen zu verschiedenen Lerngebieten eingesetzt werden kann.

Der Mathekoffer wurde am 19. Februar 2008 auf der didacta in Stuttgart von der Bundesbil-dungsministerin, Frau Dr. Annette Schavan, und dem Vorsitzenden der Telekom-Stiftung, Herrn Dr. Klaus Kinkel, vorgestellt.

Am 21. Februar 2008 konnte sich der Mathekoffer zum ersten Mal bewähren: An diesem Tag fand an der Technischen Universität Dortmund die „Mathinee: Mathematik entdecken“ statt, eine der vielen Veranstaltungen des IEEM zum Jahr der Mathematik. 600 Schülerinnen und Schüler konnten dort in 30 Arbeitsgruppen Mathematik mithilfe der vielfältigen Materialien und Anregungen auf eigenen Wegen entdecken.

Weitere Informationen zum Mathekoffer

Seitenanfang

Bücher

Didaktik der Analytischen Geometrie und Linearen Algebra Elementare Stochastik Elementare Stochastik Elementare Geometrie und Algebra Realitätsaher Mathematikunterricht mit DERIVE Schülerarbeitsbuch GEOLOG-WIN Sekundarstufe I Arbeitsbuch Cabri Geometer

Seitenanfang

Publikationen
H.-W. Henn (2016) Die Mathematik der Einkommensbesteuerung. In: H. Humenberger & M. Bracke (Hrsg). Neue Materialien für einen realitätsnahen Mathematikunterricht 3, S. 95-106
H.-W. Henn (2016). Spielzeug - mathematisch betrachtet. In: Der Mathematikunterricht 62, H. 4, S. 35-43.
H.-W. Henn & J. H. Müller (2016). Ein präformaler Beweis des Fundamentalsatzes der Algebra. In: Heintz, G. et al. (Hrsg.). Digitale Werkzeuge für den Mathematikunterricht, S. 276-288. Neuss: Verlag Klaus Seeberger.
H.-W. Henn & R. Oldenburg (2015). Die Leitidee funktionaler Zusammengang. In: W. Blum et al. (Hrsg.), Bildungsstandards aktuell: Mathematik in der Sekundarstufe II, S. 61-71. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage.
H.-W. Henn & J. H. Müller (2015). Rettet die Polynome. In: Der Mathematikunterricht, 61, H. 3, S. 51-59.
H.-W. Henn (2015). Mathematik im Alltag. In: H.-W. Henn & G. Kaiser (Hrsg.), Werner Blum und seine Beiträge zum Modellieren im Mathematikunterricht, S. 203-216, Ber-lin/Heidelberg: Springer Spektrum.
H.-W. Henn & G. Kaiser (Hrsg.). (2015). Werner Blum und seine Beiträge zum Modellie-ren im Mathematikunterricht. Berlin/Heidelberg: Springer Spektrum.
H.-W. Henn & A. Büchter (2015). Schulmathematik und Realität - Verstehen durch An-wenden. In: R. Bruder, L. Hefendehl-Hebeker, B. Schmidt-Thieme & H.-G. Weigand (Hrsg.), Handbuch der Mathematikdidaktik, S. 19-49. Berlin/Heidelberg: Springer Spekt-rum.
Filler, A. & H.-W. Henn (2015). Didaktik der Analytischen Geometrie und Linearen Algebra. Berlin/Heidelberg: Springer Spektrum.
H.-W. Henn (2014). Nicht so schnell in die Kurve! mathematiklehren, H. 187, S. 20-23.
H.-W. Henn (2014). Von Daten zur Funktion. mathematiklehren, H. 187, S. 12-17.
H.-J. Elschenbroich & H.-W. Henn (2014). Funktionen analysieren. mathematiklehren, H. 187, S. 2-7.
H.-J. Elschenbroich & H.-W. Henn (2014). Heftherausgeber von Heft 187 "Funktionen analysieren", mathematik lehren.
H.-W. Henn, H. Humenberger & J. H. Müller (2014). Unter dem Seil. In: H.-W. Henn & J. Meyer (Hrsg.) Neue Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht 1. ISTRON-Schriftenreihe, S. 1 - 13. Wiesbaden: Springer Spektrum.
H.-W. Henn & J. Meyer (Hrsg.) (2014). Neue Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht 1. ISTRON-Schriftenreihe. Wiesbaden: Springer Spektrum.
A. Büchter & H.-W. Henn (2013). Kurve, Kreis und Krümmung. In: H. Allmendinger, K. Lengnink, A. Vohns & G. Wickel (Hrsg.). Mathematik verständlich unterrichten, S. 133 - 146. Wiesbaden: Springer Spektrum
H.-W. Henn & J. H. Müller (2013). Von der Welt ins Modell und zurück. In: R. Borromeo Ferri, G. Greefrath & G. Kaiser (Hrsg.). Mathematisches Modellieren für Schule und Hochschule, S. 202 - 220. Wiesbaden: Springer Spektrum.
H.-W. Henn (2013). Warum manchmal Katzen vom Himmel fallen oder: von guten und von schlechten Modellen. In: J. Meyer & F. Leydecker (Hrsg.): Modellieren im Mathematik-unterricht. Hannover: Schroedel; S. 4 - 17.
H.-W. Henn (2012). Panorama von DQME. - In: Blum, W., Borromeo Ferri, R. & Maaß, K. (Hrsg.). Mathematikunterricht im Kontext von Realität, Kultur und Lehrerprofessionalität - Festschrift für Gabriele Kaiser.
Wiesbaden: Springer Spektrum, S. 43 - 52.
H.-W. Henn (2012). Geometrie und Algebra im Wechselspiel. Mathematische Theorie für schulische Fragestellungen. Wiesbaden: Springer Spektrum.
H.-W. Henn (2012). Dritter Regenbogen nachgewiesen! In: Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht, 65/2, S. 79 – 82.
H.-W. Henn (2011). Die Welt ist voller Zebras. Ein- und zweidimensionale Codes im Alltag. – In: Krohn, T., Malitte, E., Richter, G., Richter, K., Schöneburg, S. & Sommer, R. (Hrsg.). Mathematik für alle. Wege zum Öffnen von Mathematik – Mathematikdidaktische Ansätze – Festschrift für Wilfried Herget. Hildesheim: Franzbecker, S. 117 -126.
H.-W. Henn (2011). „Nicht für die Schule, sondern für das Leben modellieren wir“. In: MUED- Rundbrief 181, H. 3, S. 14 -17.
H.-W. Henn & H. Humenberger (2011). Parabeln und Brücken – ein vielversprechender Brückenschlag im Mathematikunterricht. – In: MU 57/4, S. 22 – 33.
H.-W. Henn (2011). Brücken im Wechselspiel zwischen Theorie und Anwendung. – In: MU 57/4, S. 4 – 21.
H.-W. Henn (2011) Why Cats Happen to Fall From the Sky or On Good and Bad Models. – In: G. Kaiser et al. (Eds), Trends in Teaching and Learning of Mathematical Modelling, International Perspectives on the Teaching and Learning of Mathematical Modelling. New York: Springer, S. 417 – 426.
H.-W. Henn & F. Link (2011) Computereinsatz in der Veranstaltung Didaktik der Analytischen Geometrie und Linearen Algebra. Computeralgebra-Rundbrief 48, S. 10 – 12.
H.-W. Henn (2011) Change Ringing – der Glocken Schlag. – In H. Henning & F. Freise (Hrsg.). ISTRON-Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, Band 17. Hildesheim: Franzbecker, S. 13 – 22.
H.-W. Henn & J. H. Müller (2011) Der Tunnel von Samos. – In H. Henning & F. Freise (Hrsg.). ISTRON-Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, Band 17. Hildesheim: Franzbecker, S. 1 – 12.
A. Büchter, H.-W. Henn, & J. H. Müller (2011). Experimenteller Zugang zu funktionalem Denken – Arbeiten mit der Funktionen-Box des Mathekoffers. – In R. Bruder & A. Eichler (Hrsg.). ISTRON-Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, Band 15. Hildesheim: Franzbecker, S. 15 – 24.
R. Bruder, J. Elschenbroich, G. Greefrath, H.-W. Henn, J. Kramer & G. Pinkernell (2010). Schnittstelle Schule – Hochschule. – In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2010. Hildesheim: Franzbecker, S. 75 – 82.
H.-W. Henn & J. Müller (2010). „Nicht der Hammer ist der Mörder“. – MNU 63/5, S. 309-310.
H.-W. Henn & J. Müller (2010) Under the String. – In: H.-W. Henn, C. Liedmann & S. Meier (Eds): Harvesting Mathematics. Dortmund: TU Dortmund, S. 70 – 89.
H.-W. Henn, C. Liedmann & S. Meier (Eds) (2010). Harvesting Mathematics. Third annual publication of the Comenius Network DQME II. – Dortmund: TU Dortmund.
F. Förster & H.-W. Henn (2010). „Ich suche das Paket, in das am meisten geht.“ – mathematik lehren, H. 159, April 2010, S. 21 - 26
H.-W. Henn & A. Büchter (2009). Elementare Analysis. – Spektrum-Verlag Heidelberg.
H.-W. Henn & J. Müller (2009). Sam Loyds meets Fibonacci. – In: H.-W. Henn & S. Meier (Eds): Growing Planting Mathematics, TU Dortmund, S. 29 – 36.
H.-W. Henn & Meier (Eds.) (2009). Growing Mathematics. Second annual publication of the Comenius Network DQME II. – TU Dortmund.
Henn, H.-W. & J. Müller (2009). Prismen und andere ungewöhnliche Körper: Eine Geometrie-Lernumgebung zur Stärkung des selbstregulierten und individualisierten Lernens. – In: Peter-Koop, A., G. Lilitakis & B. Spindeler (Hrsg.). Lernumgebungen – Ein Weg zum kompetenzorientierten Mathematikunterricht in der Grundschule. Offenburg: Mildenberger Verlag,  S. 90 - 99.
H.-W. Henn (2009). Umlegepuzzles und Fibonacci-Zahlen. In: mathematiklehren, 154, S. 12 – 15.
Henn, H.-W. (2009), Warum manchmal Katzen vom Himmel fallen oder: von guten und von schlechten Modellen. In: J. Meyer & V. Reineke (Hrsg.): DASU Symposium Nr. 28, Realitätsnaher Mathematikunterricht in beiden Sekundarstufen, UniKik, Universität Hannover, S. 1 – 23.
Henn, H.-W. (2009). Gefaltete Mathematik. In: Der Mathematikunterricht, 55, H. 2, S. 40 – 50.
Büchter, A. & H.-W. Henn (2009). Mathematik entwickeln mit dem Mathekoffer. – In: Unterrichtsqualität sicheren, Sekundarstufe, G 2.4, S. 1 – 24. Berlin: Raabe-Verlag.
Henn, H.-W. (2008). Realistic Mathematics Education in a European Context. – In: H.-W. Henn & S. Meier (Eds): Planting Mathematics, TU Dortmund, S. 62 – 65.
Henn, H.-W. & S. Meier (Eds) (2008). Planting Mathematics. First annual publication of the Comenius Network DQME II. – TU Dortmund.
Arndt, F. & H.-W. Henn (2008). Integration der Nutzung eines CAS in der Veranstaltung „Elementare Analysis“. In: Computeralgebra-Rundbrief der DMV-Fachgruppe Computeralgebra, Nr. 43 (2008), S. 31 – 34.
Henn, H.-W. (2008). Realitätsnaher Mathematikunterricht in europäischem Kontext. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2008. Hildesheim: Franzbecker, S. 123 – 126
Büchter, A. & H.-W. Henn (Hrsg.), (2008). Der Mathekoffer. Mathematik entdecken mit Materialien und Ideen für die Sekundarstufe I. (1. und 2. Auflage). Selze: Friedrich-Verlag.
Henn, H.-W. (2007). Computeralgebra und ihre Didaktik. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2007. Hildesheim: Franzbecker, S. 33 – 34
Henn, H.-W. (2007). Mathematik und der Rest der Welt. Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht, 60, H. 5, S. 260 - 265.
Henn, H.-W. (2007). „Meinen Bogen setzte ich in die Wolken ...“ – Der Regenbogen im Mathematikunterricht. In W. Herget, S. Schwehr & R. Sommer (Hrsg.), Materialien für einen realitätsnahen Mathematikunterricht, Band 10. Hildesheim: Franzbecker, S. 47 - 62.
Henn, H.-W. (2007). Modelling in School – Chances and Obstacles. The Montana Mathematics Enthusiast, Monograph 3, S. 125 - 138.
Büchter, A. & Henn, H.-W. (2007). Hat meine Schwester einen Bruder? Ein Beitrag zur mathematischen (Modell-)Bildung. In A. Peter-Koop & A. Bikner-Ahsbahs (Hrsg.), Mathematische Bildung – mathematische Leistung. Hildesheim: Franzbecker, S. 185 - 196.
Henn, H.-W. (2007). Flummis und springende Bälle. mathematiklehren, 141, S. 60 – 62.
Büchter, A. & Henn, H.-W. (2007). The Lotterie of Casanova. In Ch. Haines, P. Galbraith, W. Blum, S. Khan (Eds), Mathematical Modelling (ICTMA 12): Education, Engineering and Economics. Chichester: Horwood Publishing, S. 359 - 367.
Büchter, A. & Henn, H.-W. (2007). Elementare Stochastik. Erweiterte 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag.

Blum, W., Galbraith, P.L., Henn, H.-W. & Niss, M. (Eds.) (2007). Modelling and Applications in Mathematics Education. The 14th ICMI Study. New York: Springer, 524 S. weitere Informationen zum Buch

Henn, H.-W. (2007). Modelling Pedagoy – Overview. In W. Blum, P.L. Galbraith, H.-W. Henn, & M. Niss, (Eds.), Modelling and Applications in Mathematics Education. The 14th ICMI Study. New York: Springer, S. 321 – 324.

Henn, H.-W. (2006). Rund ums Geld. mathematik lehren, 134

Henn, H.-W. (2006). Geld regiert die Welt. mathematik lehren, 134, S. 4 - 7
Henn, H.-W. & J. Meyer (2006). Eintrittsgelder und Pizzapreise. mathematik lehren, 134, S. 18 - 21
Henn, H.-W. (2006). Durchblick im Steuerdschungel. mathematik lehren, 134, S. 22 – 51
Büchter, A. & Henn, H.-W. (2005). Was heißt eigentlich "zufällig"? Das Bertrand'sche "Sehnen-Paradoxon" als Ausgangspunkt für stochastische Begriffsbildung. mathematica didactica, 28 (1), S. 122 - 141.
Henn, H.-W. (2005). Origamics: Gefaltete Mathematik. In H.-W. Henn & G. Kaiser (Hrsg.), Mathematikunterricht im Spannungsfeld von Evolution und Evaluation (S. 71 - 80). Hildesheim: Franzbecker.
Henn, H.-W. & G. Kaiser (Hrsg) (2005). Mathematikunterricht im Spannungsfeld von Evolution und Evaluation. Hildesheim: Franzbecker
Henn, H.-W. (2005). Modell und Wirklichkeit. In J. Engel, R. Vogel & S. Wessolowski (Hrsg.), Strukturieren - Modellieren - Kommunizieren (S. 77 - 92). Hildesheim: Franzbecker.
Büchter, A. & Henn, H.-W. (2005). Elementare Stochastik. Eine Einführung in die Mathematik der Daten und des Zufalls. Berlin/Heidelberg: Springer, 448 S. weitere Informationen zum Buch
Henn, H.-W. (2004). Computer-Algebra-Systeme - junger Wein oder neue Schläuche? - Journal für Mathematikdidaktik, 25, H.4, 2004, S. 198 - 220
Henn, H.-W. & Humenberger, H. (2004). Gruppen-Screening - ein Paradebeispiel für Vernetzungsmöglichkeiten im Mathematikunterricht - In R. Biehler u.a. (Hrsg.). Neue Medien und innermathematische Vernetzungen in der Stochastik (S. 19 - 32). Hildesheim: Franzbecker,
Büchter, A. & Henn, H.-W. (2004). Stochastische Modellbildung aus unterschiedlichen Perspektiven. Von der Genueser Lotterie über Urnenaufgaben zur Keno Lotterie. Stochastik in der Schule, 24 (3), S. 28-41. Material Download (pdf-Datei)
Blum, W. & Henn, H.-W. (Hrsg.) (2004). ICMI 14: Applications and Modelling in Mathematics Education. Pre-Conference Volume. Universität Dortmund, 314 S.
Henn, H.-W. & Maaß, K. (Hrsg.) (2003). Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht. Band 8 - Hildesheim: Franzbecker, 206 S.
Henn, H.-W. (2003). Elementare Geometrie und Algebra. - Wiesbaden: Vieweg, 212 S.
Henn, H.-W. (2003). Working and Learning in the Real World. Early Experiences from a Mathematics Education Project in Baden-Wuerttemberg.- In: S. J. Lamon et al. (Eds): Mathematical Modelling: A Way of Life. ICTMA 11. Chichester: Horwood, S. 71 - 79
Henn, H.-W. (2003). Origamics - Papierfalten mit mathematischem Spürsinn. Die neue Schulpraxis, H. 6/7, S. 49 - 53
Blum, W. & Henn, H.-W. (2003). Zur Rolle der Fachdidaktik in der universitären Lehrerausbildung . Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht, 56, H. 2, S. 68 - 76
Henn, H.-W. (2003). The Rainbow: From Myth to Model. - In: K. Houston u.a. (Hrsg.): Mathematical Modelling in Education and Culture: ICTMA 10. - Chichester: Horwood Publishing , S. 153 - 164
ICMI-Study 14: Applications and Modelling in Mathematics Education - Discussion Document (2002, zusammen mit den anderen Mitgliedern des International Programme Committee). - u. a. Journal für Mathematikdidaktik, 23, H. 3/4, S. 262 - 280; Educational Studies in Mathematics, 51, S. 149 - 171
Henn, H.-W. (2002). Strukturiertes Üben mit einem Computer Algebra System. mathematik lehren, 115, S. 50 - 53
Henn, H.-W. (2002). The BLK-School Project in Baden-Wuerttemberg. - Proceedings of the 2nd Interna-tional Conference of the Teaching of Mathematics. University of Crete , 8 Seiten, www.math.uoc.gr/~ictm2. .
Henn, H.-W. (2002). (Hrsg.) Modellieren. mathematik lehren , Heft 113
Henn, H.-W. (2002). Mathematik und der Rest der Welt. mathematik lehren, 113, S. 4 - 7
Henn, H.-W.(2002). Der Regenbogen. mathematik lehren, 113, S. 13 - 18
Henn, H.-W. (2002). "Promoting Classroom Culture" - The BLK-Schoolproject in Baden-Wuerttemberg. - In: Weigand, H.-G. u.a. (Hrsg): Developments in Mathematics Education in German-speaking Countries. Potsdam 2000 Hildesheim: Franzbecker, S. 65 - 75
Henn, H.-W. (2001). Problemlösestrategien - mit und ohne gesunden Menschenverstand. - In: Ch. Selter &. G. Walter (Hrsg.): Mathematiklernen und gesunder Menschenverstand - Leipzig: Klett, S. 91 - 99
Elschenbroich, H. J., Gawlick, Th. & Henn, H.-W. (Hrsg.) (2001). Zeichnung - Figur - Zugfigur. Hildesheim: Franzbecker, 206 S.
Elschenbroich, H.J., Gawlick, Th., Heintz, G., Henn, H.-W. & Richter-Gebert, J. (2001). Dynamische Geometrie-Software - Stand der Forschung und Perspektiven - In: Elschenbroich, H. J., Gawlick, Th. & Henn, H.-W. (Hrsg.) Zeichnung - Figur - Zugfigur. Hildesheim: Franzbecker, S. 13 - 20
Henn, H.-W. (2001). Dynamische Geometriesoftware: Hilfe für eine neue Unterrichtskultur? - In: Elschenbroich, H. J., Gawlick, Th. & Henn, H.-W. (Hrsg.) Zeichnung - Figur - Zugfigur. Hildesheim: Franzbecker, S. 93 - 102
Henn, H.-W. & Kaiser, G. (2001). Mathematik - ein polarisierendes Schulfach. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, H. 3, S. 359 - 380
Henn, H.-W. (2001). Kreativität in einer neuen Unterrrichtskultur. mathematik lehren, H. 106, S. 14 - 18
Borneleit, P., Dankwerts, R., Henn, H.-W. & Weigand, H.-G. (2001). Expertise zum Mathematikunterricht in der gymnasialen Oberstufe. Journal für Mathematikdidaktik, 22 , H. 1, S. 73 - 90
Henn, H.-W. (2001). Mobile Classroom - a School Project Focussing on Modeling. - In: W. Blum u.a. (Hrsg.): Modelling and Mathematics Education. - Chichester: Horwood Publishing, S. 151 - 160
Henn, H.-W. (2001). The CAS-Project Mobile Classroom in The German State of Baden-Wuerttemberg. - In: Weigand, H.-G. u.a. (Hrsg): Developments in Mathematics Education in German-speaking Countries. München 1998 - Hildesheim: Franzbecker, S. 41 - 53
Henn, H.-W. (2000). CAS-Taschenrechner: Ein vergleichender Überblick. Computeralgebra-Rundbrief, Nr. 27, S. 20 - 24.
Henn, H.-W. (2000). Analysisunterricht im Aufbruch. Der Mathematiunterricht, 45 , S. 26 - 45 113
Henn, H.-W. (2000). Differentialgleichungen, dynamische Systeme und ihre computergestützte, numerische Lösung. - In: Hitzler, P. & G. Kalmbach (Hrsg.): Begabtenförderung im MINT-Bereich, Band 5. Ulm: Aegis-Verlag, S. 9 - 33
Henn, H.-W. (2000). Realitätsbezug im Mathematikunterricht. - In: L. Flade & W. Herget (Hrsg.): Mathematik. Lehren und Lernen nach TIMSS. Berlin: Volk und Wissen Verlag, S. 13 - 24
Förster, F., Henn, H.-W. & Meyer, J. (Hrsg.) (2000). Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht. Band 6 Computer-Anwendungen . Hildesheim: Franzbecker, 201 S.
Henn, H.-W. (2000). Änderungsraten als Zugang zu den zentralen Begriffen und Resultaten der Analysis. - In Förster, F., Henn, H.-W. & Meyer, J. (Hrsg.) Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht. Band 6 Computer-Anwendungen Hildesheim: Franzbecker, S. 1 - 13
Henn, H.-W. & Jock, W. (2000).. Gruppen-Screening. - In: Förster, F., Henn, H.-W. & Meyer, J. (Hrsg.) Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht. Band 6 Computer-Anwendungen Hildesheim: Franzbecker, S. 123 - 137
Henn, H.-W. (2000). Warum manchmal Katzen vom Himmel fallen oder von guten und von schlechten Modellen. - In: H. Hischer (Hrsg.): Modellbildung, Computer und Mathematikunterricht. Hildesheim: Franzbecker, S. 9 - 17
Henn, H.-W. (Hrsg.) (1999). Mathematikunterricht im Aufbruch. Hannover: Schroedel 32 S.
Henn, H.-W. (1999). Das BLK-Projekt - Herausforderung und Chance. - In: Henn, H.-W. (Hrsg.) Mathematikunterricht im Aufbruch Hannover: Schroedel, S. 7 - 13
Henn, H.-W. (1998). Crash Tests and Head Injury Criterion. Teaching Mathematics and its Applications, Vol 17, No 4, S. 162 - 170
Dzung, B. & Henn, H.-W. (1998). Der Regenbogen - ein Projekt im Mathematikunterricht. Zürich: Eidenössische Technische Hochschule, Bericht No. 98-07
Henn, H.-W. (1998). TIMSS - Katalysator für eine neue Unterrichtskultur. - In: W. Blum & M. Neubrand (Hrsg.). TIMSS und der Mathematikunterricht. Hannover: Schroedel, S. 46 - 56
Henn, H.-W. (1998). The Highschool Project Mobile Classroom in Baden-Wuerttemberg. - In: Proceedings of ED-MEDIA/ED-TELECOM 98 .Charlottesville, USA: AACE, S. 543 - 548
Henn, H.-W. (1998). Mathematik und der "Rest der Welt". Fachübergreifende Aktivitäten in Deutschland. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik 30, H. 4, S. 119 - 124
Henn, H.-W., Jock, W., Koller, D. & R. Reimer (Hrsg.). (1998) Wie verändert sich der Mathematikunterricht durch den Einsatz eines Computer-Algebra-Systems? Stuttgart: Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Baden-Württemberg
Henn, H.-W. & Jock, W. (1998). Ganzrationale Funktionen dritten Grades - In: Henn, H.-W., Jock, W., Koller, D. & R. Reimer (Hrsg.). Wie verändert sich der Mathematikunterricht durch den Einsatz eines Computer-Algebra-Systems? Stuttgart: Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Baden-Württemberg, S. 19 - 23
Henn, H.-W. & Stauss, W.-D. (1998). Parameterdarstellungen von ebenen Kurven. - In Henn, H.-W., Jock, W., Koller, D. & R. Reimer (Hrsg.). Wie verändert sich der Mathematikunterricht durch den Einsatz eines Computer-Algebra-Systems? Stuttgart: Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Baden-Württemberg, S. 129 - 133
Henn, H.-W. (1998). The Impact Of Computer Algebra Systems On Modelling Activities. - In: P. Galbraith, W. Blum, G. Booker & I. Huntley (Eds). Teaching and Assessing in a Technology rich World. Chichester: Ellis Horwood, S. 115 - 123
Henn, H.-W. (Hrsg.) (1997). Modellbildung im Mathematikunterricht. Der Mathematikunterricht, H. 5
Henn, H.-W. (1997). Mathematik als Orientierung in einer komplexen Welt. Der Mathematikunterricht, H. 5, S. 6 - 13
Henn, H.-W. (1997). Der HIC-Koefffizient bei Crashtests. Der Mathematikunterricht, H. 5, S. 50 - 60
Henn, H.-W. & Jock, W. (1997).. Schülerarbeitsbuch GEOLOG-WIN für die Sekundarstufe I . Bonn: Dümmler Bonn, 80 S.
Henn, H.-W. (1997). Entdeckendes Lernen im Umkreis von zentrischer Streckung und Strahlensätzen. mathematik lehren, S. 48 - 51
Henn, H.-W. (1997). Realitätsnaher Mathematikunterricht mit DERIVE. Bonn: Dümmler, 126 S.
Henn, H.-W. (1997). Mathematics as Orientation in a Complex World. - In: S.K. Houston , W. Blum, I. Huntley & N.T. Neill (Eds.). Teaching and Learning Mathematical Modelling. Chichester: Albion Publishing, S. 183 - 202
Henn, H.-W. (1996). Schulversuche zum Einsatz von Computer-Algebra-Systemen in Baden- Württemberg. mathematica didactica. 19, Bd. 2, S. 18 - 27
Henn, H.-W.(1996). The magician (once) disenchanted! Teaching Children Mathematics , Vol 2, No 9, S. 519, 544
Henn, H.-W. (1996). DAX und Dow Jones. mathematik lehren, Heft 74, S. 59 - 63
Henn, H.-W.(1995). The Volume of a Barrel. Teaching Mathematics and its Applications, Vol 14, No 2, S. 61 - 66
Henn, H.-W. (1995). Prickelnde Fragen an alten Inhalten ausgehend von Konzepten der fraktalen Geometrie. - In: G. Graumann, Th. Jahnke, G. Kaiser & J. Meyer. (Hrsg.). Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikuntericht. Band 2. Hildesheim: Franzbecker, S. 30 - 55
Henn, H.-W. (1995). Benzinverbrauch eines Pkw. mathematik lehren, Heft 69, S. 54 - 578
Henn, H.-W. (1995). Einkommensbesteuerung als mathematisches Problem. Mathematik in der Schule , H. 3, S. 167 - 175
Henn, H.-W. (Hrsg.). (1995) Computereinsatz im Geometrieunterricht. Der Mathematikunterricht, H. 1
Henn, H.-W. & Jock, W. (1995). Interaktive Geometriesoftware. Der Mathematikunterricht , H. 1, S. 5 - 14
Henn, H.-W. (1995). Ebene und runde Spiegel. Der Mathematikunterricht, H. 1, S. 25 - 33
Henn, H.-W. (1994). Auto und Verkehr. Beispiele aus der Analysis zum realitätsnahen Mathematikunterricht. Zürich: Eidgenössische Technische Hochschule, Bericht No. 94-04
Henn, H.-W. (1994). Computereinsatz im Mathematikunterricht. - In: H. Hischer (Hrsg.). Mathematikunterricht und Computer. Hildesheim: Franzbecker, S. 142 - 148
Henn, H.-W. (1994). Geometrische Basteleien. mathematik lehren, Heft 64, S. 14 - 21; Nachtrag in Heft 67, S. 65
Blum, W., Henn, H.-W., Klika, M. & Maaß, J. (Hrsg.) (1994). Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht. Band 1. Hildesheim: Franzbecker, 161 S.
Henn, H.-W. (Hrsg.) (1994). Computereinsatz im Geometrieunterricht der Sekundarstufe I. Der Mathematikunterricht), H. 1
Henn, H.-W. (1994). Computereinsatz im Geometrieunterricht. Der Mathematikunterricht, H. 1, S. 5 - 12
Henn, H.-W. (1994). Computergestütztes Problemlösen in der Geometrie. Der Mathematikunterricht , H. 1, S. 25 - 38
Henn, H.-W. (1993). Fraktale und Zufallsfolgen. Praxis der Mathematik, 35, H. 5, S. 193 - 199
Henn, H.-W. (1993). Volumenbestimmung bei einem Rundfaß. Didaktik der Mathematik, 1, S.17 - 32
Henn, H.-W. & Jock, W. (1993). Arbeitsbuch CABRI Géomètre. Bonn: Dümmler, 167 S.
Henn, H.-W. (1992). Aufgaben für den Computereinsatz im Mathematikunterricht - die "alternative Abiturauf-gabe". - In: H. Hischer (Hrsg.). Mathematikunterricht im Umbruch? Hildesheim: Franzbecker, S. 124 - 125.
Henn, H.-W. (1992). Wie Pi einst fast zu 4 wurde. mathematik lehren, Heft 51, S. 74 - 75
Henn,H.-W. (1991). Fraktale - einmal anders. Praxis der Mathematik, 33, H.4, S. 170 - 177
Henn, H.-W. (1990/91). Spielzeug - physikalisch betrachtet: Kreiselspielzeuge. Logos, H.1, S. 8 - 10
Henn, H.-W. (1990). Einkommensbesteuerung im Analysisunterricht. Der mathematisch- naturwissenschaftliche Unterricht, 43, S. 271 - 281
Henn, H.-W. (1990). Analyzing Data. - In: W. Blum, M. Niss, & I. Huntley (Eds.). Modelling, Applications and Applied Problem Solving - Teaching Mathematics in a Real Context. Chichester: Ellis Horwood, S.78 - 86
Henn, H.-W. (1989). Das Schneeflockenland und andere Fraktale. Der Mathematikunterricht, H.5, S. 43 - 61
Henn, H.-W. (1989). Spielzeug - physikalisch betrachtet: Ballspiele. Logos, H.1, S.15 - 18
Henn, H.-W. (1988). Fraktale Geometrie. mathematik lehren, Heft 31, S. 40 - 46
Henn, H.-W. (1988). Der unendliche Weihnachtsbaum. mathematik lehren, Heft 31, S. 38 - 39
Henn, H.-W. (1988). Einkommensbesteuerung aus mathematischer Sicht. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik. 20, H. 4, S.148 - 163, Nachtrag in ZDM, 20, H.6, S.268
Henn, H.-W. (1988). Warum gehorcht die Hui-Maschine? Praxis der Mathematik, 30, H.3, S.129 - 133
Henn, H.-W. (1988). Meßwertanalyse. - Eine Anwendungsaufgabe im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I. Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht, 41, S. 143 - 150
Henn, H.-W. (1986). Optimierung von Weglängen. - Stuttgart: Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Baden-Württemberg, Heft M 16
Henn, H.-W. (1986). Ein mathematisches Modell für den Bumerangflug. mathematica didactica , 9, S. 43 - 57
Henn, H.-W. (1985). Ballspiele - mathematisch und didaktisch betrachtet. Journal für Mathematikdidaktik, 6, S. 211 - 226
Henn, H.-W. (1985). Wie schnell schneidet eine Schere? Praxis der Mathematik, 27, H.8, S. 457 - 459
Henn, H.-W. (1985). Minimale Wege in Netzen - eine "Forschungsaufgabe" für Schüler. Didaktik der Mathematik, 13, S. 184 - 204
Henn, H.-W. (1983). Ein mathematisches Modell für die Klick-Klack-Maschine. Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht, 36, S. 209 - 215
Henn, H.-W. (1980). Preisindices in der Schule. Didaktik der Mathematik, 8, S. 222 - 238
Henn, H.-W. (1980). Eine Einführung in die Elementare Zahlentheorie in einem Leistungskurs der Klasse 13. Pädagogik heute, Heft 2 (Hrsg. Philologenverband Baden-Württemberg)
Henn, H.-W. (1980). Die Theorie des Regenbogens als Beispiel für beziehungshaltige Analysis im Oberstufenunterricht. Journal für Mathematikdidaktik, 1, S. 62 - 85
Henn, H.-W. (1979). "Induktive" Mathematik im Unterricht am Beispiel von drei klassischen Problemen. Didaktik der Mathematik, 7, S. 202 - 214
Henn, H.-W. (1979). Automorphismengruppen von Artin-Schreier-Erweiterungen. Universität Karlsruhe: Schriftenreihe des Mathematischen Instituts II
Henn, H.-W. (1979). "Induktive" und "deduktive" Mathematik im Unterricht. - In: W. Dörfler & R. Fischer (Hrsg.). Beweisen im Mathematikunterricht. Wien: Hölder-Pichler-Tempsky, S. 209 - 216
Henn, H.-W. (1978). Minimalzahl von Weierstraßpunkten. Archiv der Mathematik, 31, S. 38 - 43
Henn, H.-W. (1978). Funktionenkörper mit großer Automorphismengruppe. Journal für reine und angewandte Mathematik, 302, S. 96 - 115
Henn, H.-W. (1978). Zum Beweisverständnis von Mathematikstudenten. Universität Karlsruhe: Schriftenreihe des Mathematischen Instituts II
Henn, H.-W. (1977). Ein Polynom mit Suzukigruppe. Universität Karlsruhe: Schriftenreihe des Mathematischen Instituts II
Henn, H.-W. (1975). Automorphismengruppe und Weierstraßpunkte von Funktionenkörpern. Dissertation Universität Karlsruhe
Henn, H.-W. & Trinks, W. (1972). Ein Vergleich der Abiturnoten und der Noten des Vordiploms in Mathematik und Physik. Universität Karlsruhe: Schriftenreihe des Mathematischen Instituts II
Henn, H.-W. (1971). Über die Automorphismengruppe der Funktionenkörper vom Fermatschen Typus. Universität Karlsruhe: Schriftenreihe des Mathematischen Instituts II
Henn, H.-W. (1971). Über die algebraischen Funktionenkörper der verallgemeinerten Fermatschen Gleichung xm +yn +1=0. Staatsexamensarbeit Universität Karlsruhe

Seitenanfang


Zur Person

Letzte Aktualisierung: 18.03.2017

Seitenanfang