Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Studierendenportal

Empfohlene Literatur


Vorlesung

Projektive Ebenen (und Codes)

Nummer
010920, WS1617
Dozentinnen und Dozenten
Veranstaltungstyp
Vorlesung, 4+2
Ort und Zeit
M/511 Mo 14:00 2h
M/511 Do 12:00 2h
Modul-Zugehörigkeit (ohne Gewähr)
DPL:B:-:2 – Mathematik, Diplom (auslaufend)
MAMA:-:6:MAT-611 – Kombinat. Geometrie affiner und projektiver Ebenen
WIMAMA:-:6:MAT-611 – Kombinat. Geometrie affiner und projektiver Ebenen
TMAMA:-:6:MAT-611 – Kombinat. Geometrie affiner und projektiver Ebenen
DPL:E:-:- – Mathematik, Promotionsstudiengang
Sprechstunde zur Veranstaltung
Siehe meine Homepage unter ``Aktuelles``
Beginn der Veranstaltung
17.10.2016
Gewünschte Vorkenntnisse
Neben dem Stoff meiner Codierungstheorie vom SS 2016 werden Grundkenntnisse aus der Algebra, etwa im Umfang der Standardveranstaltung ``Algebra I`` benötigt.
Erforderliche Voraussetzungen
Codierungstheorie vom SS 2016
Inhalt

Eine Einführung in die Stukturtheorie projektiver Ebenen steht im Fokus dieser Veranstaltung. Schwerpunkte bilden dabei die drei Bereiche Kombinatorik endlicher projektiver Ebenen, Koordinatisierung und Automorphismen, und die Geometrische Algebra projektiver Ebenen. Neben der klassischen Theorie machen die Beziehungen zur Codierungstheorie und zur Designtheorie einen wesentlichen Anteil aus.

Bemerkungen

Link zum Modulhandbuch Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik

Nachfolgeveranstaltungen

Je nach Wunsch der Teilnehmer.

Leistungsnachweis

Die genauen Modalitäten für den Erwerb einer Studienleistung und des Modulabschlusses werden in der ersten Vorlesungswoche in der Vorlesung bekannt gegeben.

Empfohlene Literatur
  • Als erste Orientierung mag das Buch ``Projektive Geometrie`` von Beutelspacher und Rosenbaum (Vieweg, 2-te Auflage 2002) dienen. Eine ausführliche Literaturliste wird in der Vorlesung verteilt.

Übungen

Nummer der Übung
010921
Übungsgruppen
n.V.