Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Wichtige Links: Promotionsausschuss, Ordnungen, Ansprechpersonen


Weitere Links: Bibliothek, Veröffentlichungen


Promotionsstudiengänge

Neue Promotionsordnung in Vorbereitung

Eine neue Promotionsordnung ist in Vorbereitung; sie tritt voraussichtlich im Dezember 2013 in Kraft.
Weitere Details dazu finden sich auf der Seite des Promotionsausschusses. Das Promotionsstudium wird innerhalb der Promotionsordnung beschrieben.


Promotionsstudiengang "Mathematik"

Die Technische Universität Dortmund bietet den Promotionsstudiengang "Mathematik" an. Dieser Studiengang schließt mit dem akademischen Grad des "Doktors der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.)" ab.

Informationen:

Auskünfte erteilt der Vorsitzende des Promotionsausschusses der Fakultät für Mathematik, Prof. Dr. Rudolf Scharlau.


Promotionsstudiengang "Mathematik Didaktik"

Die Technische Universität Dortmund bietet den Promotionsstudiengang "Mathematik-Didaktik" an. Dieser Studiengang schließt mit dem akademischen Grad des "Doktors der Pädagogik (Dr. paed.)" ab.

Informationen:

Auskünfte erteilt Prof. Dr. Marcus Nührenbörger.


Rechtlicher Hinweis:

Die hier gemachten Angaben und Hinweise, sowie die zum Download bereit gestellten Prüfungsordnungen etc. sind nicht rechtsverbindlich. Rechtsverbindlich sind lediglich die Formulierungen in den Versionen, die in den offiziellen Veröffentlichungsorganen abgedruckt sind.


Technische Hinweise zum Zeitablauf:

Durch die verschiedenen Fristen der formalen Abläufe aus der Promotionsordnung sollten in der Regel mindestens drei Monate eingeplant werden zwischen der Abgabe der Dissertation beim Promotionsausschuss und der mündlichen Prüfung (Annahme der Arbeit, Auswahl der Kommission, Begutachtung der Arbeit, Auslage, Einladungsfristen etc.).
Besonders in der Urlaubszeit ist es schwierig, einen gemeinsamen Termin für alle Mitglieder der Prüfungskommission zu finden; einfacher lässt sich dies in der Regel während der Vorlesungszeiten oder in der ersten resp. letzten vorlesungsfreien Woche koordinieren.

Nach Abschluss der Prüfung wird die Arbeit veröffentlicht. Nach "Freigabe" des endgültigen Textes werden die entsprechenden Exemplare in der Universitätsbibliothek eingereicht. Von dort wird die Fakultät über die Abgabe unterrichtet, so dass die Promotionsurkunde erstellt werden kann. Die Erstellung und Unterzeichnung der Urkunde dauert in der Regel etwa zwei bis drei Wochen (in Urlaubszeiten ggf. länger). Sobald die Urkunde fertiggestellt ist, informiert das Dekanat und macht mit der Kandidatin / dem Kandidaten einen Termin für die Aushändigung der Urkunde aus.

Mit der Aushändigung der Urkunde entsteht die Berechtigung, den Doktortitel zu führen.