Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Veranstaltungen

Datum Gastredner Thema Ort
Im Rahmen des Oberseminars Stochastik und Analysis
26.11.2014
16.00
Bartosz Trojan
University of Wroclaw
Random walks and heat kernels on grids and affine buildings Raum 911
Im Rahmen des Oberseminars über Algebra und Geometrie
27.11.2014
16:15 Uhr
Prof. Dr. Alexander Prestel
Universität Konstanz
Definierbare henselsche Bewertungsringe E 23
Im Rahmen des Oberseminars Stochastik und Analysis
27.11.2014
16.15
Prof. Dr. Michael Voit
Integrable particle systems, Bessel functions and Dunkl theory: An introduction Raum 911
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
01.12.2014
16.00 Uhr
Fakultät für Mathematik
TU Dortmund
Kolloquium zur Versicherungsmathematik und Vergabe des Frommknecht-Preises

Zusammenfassung


Moderne Altersvorsorgeprodukte enthalten komplizierte Zutaten wie Cliquet-Optionen, Indexpartizipationen und andere Garantiekomponenten. Gleichzeitig müssen Versicherer immer wieder ihre Sterbetafeln anpassen, um die Risiken gegebener Versprechen richtig einordnen zu können. Im Vortrag wird ein Überblick über die Anfänge der Lebensversicherung bis hin zu modernen Garantieprodukten gegeben, sowie auf die benötigten finanzmathematischen Grundlagen und dynamische Langlebigkeitsmodelle eingegangen.
[Abstract]
[PDF]
mit Vortrag von Prof. Dr. Ralf Korn ( TU Kaiserslautern): Lebensversicherungsmathematik: Anfänge, Garantieprodukte, Langlebigkeit
Mathematikgebäude, Hörsaal E28
Im Rahmen des Oberseminars über Algebra und Geometrie
04.12.2014
16:15 Uhr
Dr. Lukas Pottmeyer
Arithmetische Dynamische Systeme

Zusammenfassung


Für die meisten Endlichkeitsresultate in der Zahlentheorie spielen sogenannte Höhenfunktionen eine fundamentale Rolle. Wir wollen in diesem Vortrag Höhenfunktionen im Bezug zu Dynamischen Systemen (induziert von rationalen Funktionen f) studieren. Als eine Anwendung werden wir eine Frage von Narkiewicz nach unendlichen f-Invarianten Teilmengen gewisser algebraischer Körpererweiterungen von Q beantworten.
[Abstract]
E 23
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
Im Rahmen der Gambrinus-Reihe
04.12.2014
16.15 Uhr
Prof. Annalisa Quaini
University of Houston, USA
Simulation of Blood Flow in the Cardiovascular System and in Medical Devices [PDF] IBZ - Internationales Begegnungszentrum, Emil-Figge-Str. 59
9. Kolloquium des SFB/TR 63 ``InPROMPT``
10.12.2014
14.15 Uhr
Prof. Dr. Robert Weismantel
IFOR, ETH Zürich
MINLPs with few integer variables

Zusammenfassung


This talk deals with the problem of optimizing nonlinear functions over the lattice points in convex or polyhedral sets. We present several polynomial time algorithms for special cases of the general problem where the number of variables is constant. Particular attention is given to nonlinear objective functions that are (quasi) convex, (quasi) concave or polynomials.
[Abstract]
[PDF]
Mathematikgebäude M/E19
Im Rahmen des Mathematikdidaktischen Kolloquiums
11.12.2014
16.30
Dr. Charlotte Rechtsteiner-Merz
Pädagogische Hochschule Weingarten
Flexibles Rechnen und Zahlenblickschulung

Zusammenfassung


Die Lernprozessstudie fokussiert auf Kinder, die in Klasse 1 Schwierigkeiten beim Rechnenlernen zeigen. Es wird der Frage nachgegangen, ob diese Kinder auf der Grundlage einer fundierten Schulung des Zahlenblicks flexible Rechenkompetenzen entwickeln. Datenbasiert wurde eine Typologie zum Rechnenlernen entwickelt, die unterschiedlichen Entwicklungsverläufe der Kinder beschrieben und darauf aufbauend Hypothesen generiert. Im Vortrag wird das methodische Vorgehen der Typenbildung dargestellt und anschließend auf die Typologie sowie exemplarische Entwicklungsverläufe eingegangen. In Form der abgeleiteten Deutungshypothesen werden die zentralen Ergebnisse zusammengefasst.
[Abstract]

-
M433, Mathematikgebäude 4. Etage
Vortrag im Rahmen des SFB 708
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
11.12.2014
14.15 Uhr
Prof. Yuliya Gorb
University of Houston, USA
Multiscale Modeling and Simulation of Fluid Flows in Deformable Porous Media

Zusammenfassung


The main focus of this study, jointly with Y. Efendiev and P. Popov, is on fluid flows in deformable elastic media and associated multiscale problems. Many upscaling methods are developed for flows in rigid porous media or deformable elastic media assuming infinitely small fluid-solid interface displacements relative to the pore size. More research is needed for the most general and least studied problem of flow in deformable porous media when the fluid-solid interface deforms considerably at the pore level. Due to complexity of pore-level interaction an iterative macroscopic model that consists of nonlinear Darcy equations and upscaled elasticity equations modeled via an iterative procedure will be proposed in this talk. Numerical results for the case of linear elastic solid skeleton will be presented for a number of model problems.
[Abstract]
Mathematikgebäude, Seminarraum M614/616 (6. Etage)
16.12.2014
ab 17 Uhr

Akademische Jahresfeier der TU Dortmund Audimax
Im Rahmen des Mathematikdidaktischen Kolloquiums
18.12.2014
16.30
Dr. Ana Kuzle
Universität Osnabrück
Winkel im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I: Untersuchung von Schülervorstellungen zur Winkelgröße 1

Zusammenfassung


Untersuchungen zur Entwicklung und Ausbildung des Winkelbegriffs zeigen, dass Schülerinnen und Schüler Schwierigkeiten beim Winkelbegriffsverständnis besitzen. In einer eigenen Studie (Dohrmann und Kuzle) wurden ca. 300 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 hinsichtlich ihrer allgemeinen Grundkenntnisse zum Thema Winkel und speziell zur ihren individuellen mathematischen Vorstellungen zur Winkelgröße 1° untersucht. Dabei konnten fundamentale Probleme auf Verständnis- und Vorstellungsebene identifiziert werden. Im Vortrag stelle ich ausgewählte Beispiele vor, an denen die Entwicklung von Winkelvorstellungen und Fehlvorstellungen zur Winkelgröße 1° diskutiert werden.
[Abstract]

-
M433, Mathematikgebäude 4. Etage
Im Rahmen des Mathematikdidaktischen Kolloquiums
08.01.2015
16.30
Dr. Eva Müller-Hill
Universität zu Köln
„Argumentieren-Können-Sollen - Argumentationstheoretische Analysemodelle als Basis für die Formulierung und Förderung von „Argumentationskompetenz(en)“?

Zusammenfassung


Argumentieren-Können ist ein erklärtes Ziel schulischen Unterrichts, insbesondere auch des Mathematikunterrichts. Wie aber kommt man vom Argumentieren-Können-Sollen zum Argumentieren-Können? Inwiefern kann man - insbesondere - sinnvoll von einer „Argumentationskompetenz“ sprechen, die sich z.B. in gezielt förderbare Teilkompetenzen unterteilen lässt, oder die bestimmte Kompetenzniveaus besitzt? Die aktuelle Tendenz, Analysemodelle aus der Argumentationstheorie auch als Grundlage für das Lehren von Argumentation, das Fördern einer Argumentationskompetenz, oder die Formulierung von Kompetenzniveaus und Teilkompetenzen heranzuziehen, wird im Vortrag kritisch hinterfragt. Im Fokus steht dabei das vielzitierte Toulmin-Schema der Argumentation.
[Abstract]

-
M433, Mathematikgebäude 4. Etage
Im Rahmen des Mathematikdidaktischen Kolloquiums
15.01.2015
16.30
Dr. Natascha Korff
Universität Paderborn
Inklusiver Mathematikunterricht - ein ‚Arithmetikproblem‘ ?

Zusammenfassung


Die Gemeinsamkeit vielfältig lernender Schüler_innen für deren Lernprozesse nutzbar zu machen ist eine zentrale Herausforderung inklusiver Mathematikdidaktik. Und zwar sowohl aus theoretischer Sicht wie auch in der Perspektive von Lehrkräften. In einer Interviewstudie zu ‚Belief-Systemen zum inklusiven Mathematikunterricht in der Primarstufe‘ schildern die Befragten hier besondere Barrieren für den Inhaltsbereich Arithmetik. Im Vortrag werden einleitend grundlegende Zielsetzungen, Potenzialen und Entwicklungsbedarfen einer inklusiven Mathematikdidaktik vorgestellt und sodann die Schwierigkeiten der Lehrkräfte genauer analysiert. Dabei zeigt sich das ‚Arithmetikproblem‘ letztlich als Frage nach den fundamentalen Ideen der Mathematik und ihren verschiedenen Repräsentationsformen: „Man müsste da dann noch mal aushandeln, wie man es macht, also es ist (Seufzen) es ist immer diese doofe symbolische Ebene.“ (Interview K6, Korff im Druck)
[Abstract]

-
M433, Mathematikgebäude 4. Etage
Vortrag in der Reihe ``Was ist ...?``
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
28.01.2015
16.15 Uhr
PD Dr. Frank Klinker
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Was ist Supersymmetrie? [WWW] Mathematikgebäude, Seminarraum E19